1. Preis
ÜbersichtZur Übersicht
Projekt jetzt teilen

HTL Linz Bau und Design

|

4 HZ

Feuerstein

Team 05 | 4 HZ
Jonas Kapeller, Michael Janko
No items found.

Projekt­beschreibung

Die to-be Cafe-Bar über dem Linzer Römerbergtunnel ist unter tags ein einladendes, stilistisches Cafe für Touristen die den Schlosspark erkunden und die Aussicht über Linz genießen wollen.

Durch die vielseitigen Eigenschaften von Eternit-Platten, ist die besondere Formgebung, welche einem Feuerstein gleicht, möglich.

Und mit einer zeitlosen Konstruktion aus Holz, Glas Stahlbeton und der formgebenden Eternit Fassade, welche mit LED-Leuchten ausgestattet ist, lockt diese Gaststätte „Jung“ und „Alt“.

Ziel ist es die alte Aussichtsplatform am Schlossberg zu revitalisieren und einen Hingucker des gemütlichen Linzer Nachtlebens zu schaffen, der sich ein wenig abseits befindet und trotzdem Kulisse bietet.

Mit einer beeindruckenden Aussicht auf Urfahr sind die perfekten Bedingungen für müde Wanderer und Gäste auf der Suche nach dem Exklusiven gegeben.

„Klein aber Fein“ ist das Motto das wir uns gestellt haben, denn auch aus dem Minimalen kann man Großes ziehen. Mit 100m2 Innenfläche und 70m2 Außenplattform konnte ein Ort der nicht nur in Sommermonaten, sondern auch im kalten Winter behaglich ist, geschaffen werden.

Die in die Wandkonstruktion übergehende, scharf und schroff geformte Dachhaut ist aus gold-braunen Eternitplatten. Sie wird mittig von einem Glaskristall durchbrochen womit einerseits natürliches Licht in den Raum strahlen kann und andererseits mehr Volumen im Baukörper erzeugt wird. Die durchgehende, polierte Sichtbetonplatte gibt zusätzlich eine optische Flächenvergrößerung ab.

Innen ist der Raum mit einer Deckenschalung aus gräulich-braunem Eichenholz versehen, welche sich im Bar- und Türbereich, sowie am Geländer, etwas dunkler wieder findet. Veredelt mit den Eternitplatten ergibt sich ein Meisterwerk der zeitgenößischen Architektur.

„Less is More“ ~ Ludwig Mies van der Rohe

Downloads

Plakat