1. Preis
ÜbersichtZur Übersicht
Projekt jetzt teilen

HTL Salzburg Bautechnik

|

5C HBTH

Bioscope Salzburg

Team 04 | 5C HTBH
Christian Eisenmann, Jakob Eiterer, Sebastian Erlinger, Lukas Heuschneider, Lisa Schober
No items found.

Projekt­beschreibung

Ein Kino ist der ideale Jugendtreffplatz, zusammen mit Restaurant, Café und Außenanlagen, die speziell auf jugendliche Aktivitäten abgestimmt sind, scheint die vorwiegende Nutzung von Jugendlichen bestimmt, bietet aber Platz und Aktivitäten für alle Altersgruppen. Das Kino soll vor allem als Portalgebäude für die dahinter liegenden Freizeiteinrichtungen genutzt werden. Das Gebäude passt sich der Lage der umliegenden Bebauung an und liegt genau in der Achse der Landespolizeidirektion.

Im Kino selbst soll das Hauptaugenmerk auf einem großen Kinosaal für etwa 300 Besucher liegen, der seinerseits abgehoben vom restlichen Gebäude sich in einer Höhe von 8 m befindet. Dieser wird durch vier mittlere und kleine Säle begleitet, wobei jeweils die unteren zwei zur Hälfte in das Erdreich versenkt werden sollen. Die Ebenen, über die diese Säle erreicht werden, sollen möglichst freistehend und ohne Anschluss an Wände gestaltet werden, um eine offene Konstruktion zu gewährleisten. Eine weitere Attraktion bietet das einzigartige OpenAir Kino, das sich durch das 1. Geschoss erschließen lässt. Die Konstruktion dieses Freiluftkinos wird von der Bauweise, der antiken Griechen und Römer nachempfunden. So verlaufen dort mehrere Sitzreihen in einer ovalen Form und an der Rückwand die Kinoleinwand mit einer kleinen Spielfläche für etwaige Veranstaltungen. Die Haupthalle, des Gebäudes, soll einen kristallinen Körper darstellen, das wird durch die intensive Nutzung des Baustoffes Glas unterstrichen. Durch die offene Konstruktion der verschiedenen Stockwerke, wird ein mehr als ausreichender Lichteinfall über den ganzen Tag hindurch garantiert. Weiters soll durch den Einsatz von Bepflanzung an den Kinosaaleingängen und an den Aufzügen die Luftqualität und das allgemeine Befinden der Besucher verbessert werden.

Für zusätzliche Aufmerksamkeit sollen unsere Kinofassaden mit Largo Eternitplatten sorgen, die in unregelmäßige Dreiecke geteilt und verschieden farbig gestaltet sind.

Durch die gute Verkehrsanbindung kann auf unnötig viele Parkplätze verzichtet werden, doch für Besucher mit Kraftfahrzeugen wird eine ausreichend große Parkgarage zur Verfügung gestellt.