ÜbersichtZur Übersicht
Projekt jetzt teilen

HTL Saalfelden Bautechnik

|

5A HBTH

Bade- und Freizeitanlage Lauchsee 2

Team 03 | 5A HBTH
Hannes Innerhofer
No items found.

Projekt­beschreibung

Erholung für Groß, Klein, Jung und Alt

Der Bauplatz liegt in der Gemeinde Fieberbrunn im Land Tirol am malerisch gelegenen Lauchsee 912M über der Adria. Die derzeitige Bade- und Freizeitanlage soll mit diesem Projekt erneuert werden. Erschlossen ist die Anlage über den Lauchseeweg, der eine gute Verbindung zum Stadtzentrum von Fieberbrunn bietet. Der Lauchsee ist ein beliebtes Anlaufziel für Naturgenießer, Sportler, Fischer, wie auch Ruhe suchende Touristen. Die Erneuerung der Badeanlage soll die Möglichkeit bieten, das Flair des Lauchsees noch exklusiver zu erleben.

Besondere Architektur an einem besonderen Ort

Das Gebäude fügt sich mit seiner klaren Form hervorragend in die Landschaft ein. Die Grundrissidee ist ein Trapez, das sich durch sein Raster in weitere kleinere Trapeze untergliedert. Um das Objekt möglichst unauffällig zu gestalten, lässt sich vom Parkplatz aus nur ein Geschoss erblicken. Ausgefallene Rampenlösungen stellen weiter die Verbindungen zur Liegewiese und zum Restaurant dar. Durch das statische System ergeben sich Unterzüge aus Sichtbeton, die auf der Terrasse hervorragend zur Montage von individuell einstellbaren Sonnensegeln geeignet sind. Das Projekt ist grundsätzlich so aufgebaut, um es optimal hinsichtlich der Badegäste, der Cocktailfans wie auch der Restaurantbesucher zu nutzen. Die großzügigen Verglasungen seeseitig und die einladenden Seeterrassen stellen die Gelegenheit dar, einen Cocktail oder eine kulinarische Mahlzeit mit Ausblick auf das Kitzbühler Horn zu genießen.

Eternit Fassadenplatte: Vintago

Eternit bietet ein breites Spektrum an qualitativ hochwertigen Farbgebungsvarianten für die zukünftige Eternitfassade. Hierbei wurde aber rot aus dem Vintago Produktsortiment ausgewählt. Warum ?

Tourismusmagnet

Die einfache sich zum See hin öffnende Form, zusammen mit der ins Auge stechenden Farbe der Vintago Palette wird zum Kennzeichen für das Objekt. Somit bietet das Gebäude einen wahrhaften Wiedererkennungswert.

Kontrast

Um einen echten Hingucker zu schaffen soll ein guter Kontrast zwischen der Landschaft und dem Gebäude zu allen Jahreszeiten gegeben sein. Im Sommer wird das mit der grünen Umgebung, wie auch dem See in Verbindung mit der roten Farbe optimal erreicht. Die Freizeitanlage ist aber nicht nur im Sommer geöffnet. Im Winter wird der Kontrast-Effekt durch die mit Schnee bedeckete Winterlandschaft nur noch verstärkt. Nicht zu vergessen ist die Sichtbetonkonstruktion, die sich seeseitig bei den Terrassen befindet. Der Kontrast zwischen der roten Farbe und dem Sichtbeton setzt dem Sahnehäubchen dann noch die Kirsche auf.

Downloads

Plakat