Anerkennungspreis
ÜbersichtZur Übersicht
Projekt jetzt teilen

HTL Krems Bautechnik

|

4X HBT

Kindergartenneubau Krems Mitterau

Team 28 | 4X HBT
Kerstin Poinstingl
No items found.

Projekt­beschreibung

Allgemein:
Ziel der Planung des Kindergartens im Zuge des Eternitwettbewerbs ist die Verarbeitung innovativer Eternitprodukte, um ein öffentliches Gebäude von Funktion und Aussehen und Langlebigkeit, vor allem für Kinder, ansprechend zu gestalten.

Funktionalität der Innenraumgestaltung:
Direkt beim Eingang in den Kindergarten sind das Leiter:innenbüro, Umkleiden und Aufenthaltsräume inklusive Garderoben für die Pädagog:innen situiert. Der Entwurfsgedanke dabei war, die Kinder bereits beim Ankommen begrüßen zu können und erreichbar zu sein für die Eltern. Auch wird so eine Kontrollfunktion über das Verlassen und Kommen über den Tag verteilt sichergestellt. Ein barrierefreies WC ist ebenfalls dort aufzufinden. Durch den großzügigen Eingangsbereich, der in einen einladenden Gang mit Garderoben, die beweglich ausgeführt werden, mündet, wird ein großes Platzangebot für Veranstaltungen, Elternsprechtage und dgl. geschaffen. Das kann noch zusätzlich durch eine aufschiebbare Wand in den Turnsaal erweitert werden. Durch zwei getrennte Garderoben im Turnsaal kann der Kindergarten auch für Sportkurse für Erwachsene vermietet werden und so die Nutzungsdauer am Tag ausgeweitet werden, um die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen. Diese Einnahmen können für die Erhaltung und Anschaffung von pädagogische wertvollen Spielobjekten oder für das kostenlose Anbieten einer gesunden Jause etc. verwendet werden.

Die WCs für die Kinder sind jeweils in den drei Gruppenräumen situiert, um zu vermeiden, dass die Kinder unbeaufsichtigt durch den Kindergarten auf das WC gehen.

Durch die großzügige Verglasung mit öffenbarer Hebe- Schiebetür in den Garten, kann eine Sonnendurchflutete Atmosphäre im Inneren hergestellt werden, um somit auch eine Verbindung mit der Natur zu erzeugen. Außerdem entsteht durch die Möglichkeit, die Tür offen zu lassen, im Sommer eine schöne Verbindung zwischen Drinnen und Draußen. In den Gruppenräumen wird diese Verbindung durch große Fenster mit niedriger Parabethöhe hergestellt, die aus Sicherheitsgründen nicht für Kinder erreichbar öffenbar sind. Dieses niedrige Parabet kann als Lesenische verwendet werden, um so eine ganzjährige Verbindung zur Natur zu ermöglichen. Zusätzlicher Effekt ist, dass auch im Garten immer alle beaufsichtigt werden können.

Verwendung der Eternitprodukte:
Bereits beim Annähern an den Kindergarten fallen die Blumentöpfe aus Eternit ins Auge und begleiten Kinder und Eltern beim Eintreten in das Gebäude, wo ebenfalls Pflanzen mit Eternit-Übertöpfen stehen, um die Atmosphäre im Kindergarten auflockern, in den einladenden Eingangsbereich. Der Einbau von Eternitböden soll außerdem einen besonders pflegeleichten, wartungsfreien und langlebigen Untergrund, der gleichzeitig ein angenehmes Fußgefühl bietet, garantieren. Auch Oberflächen wie die Küchenfront werden aus Eternit hergestellt, damit die Einrichtung möglichst lange wie neu bleibt.