Anerkennungspreis
ÜbersichtZur Übersicht
Projekt jetzt teilen

HTL Krems Bautechnik

|

4Z HBT

Neubau Pfarrsaal Wieselburg

Team 248 | 4Z HBT
Viktoria Groyss
No items found.

Projekt­beschreibung

Bei dem Neubau des Pfarrzentrums Wieselburg handelt es sich um einen modernen barrierefreien Veranstaltungssaal. Die Gestaltung des Baus ist angelehnt an die ehemals vorhandene Stadtmauer und spielgelt mit seiner Fassade die Ansicht der historischen Umfriedung wider. Daher ordnet sich das Bauwerk dem imposanten Kirchengebäude unter, ohne selbst an Aufmerksamkeit zu verlieren.

Dieses Aussehen wird dem Neubau durch eine Steinfassade an den Fronten gegeben, außerdem stellt der Werkstoff Eternit das Innere des Mauerwerks an den Stirnseiten des Bauwerks dar und lässt sich auch im Foyer, im Gangbereich und in den Sanitäranlagen in Form des Fußbodenbelags wiederfinden. Der gedrungene Baukörper wirkt durch die Glasfassaden in Saal und Jugendraum und dem Glasdach im Foyer sehr offen und hell. Außerdem werden die Fenster mit Rauchglas verglast, um den Besucher*innen das Gefühl zu geben, in die Vergangenheit einzutauchen.

Der Saal ist für 130 Besucher*innen ausgelegt und kann mittels einer Trennwand in zwei kleinere Räume unterteilt werden. Das Gebäude kann sowohl durch einen Eingang an der Kirchenseite, als auch einen weiteren Eingang auf der gegenüberliegenden Seite betreten werden. Das barrierefreie WC ist von außen erreichbar und die Anlieferung von Lebensmitteln und Heizmaterial erfolgt durch jeweils eigens vorgesehene Zugänge zu Küche und Lagerraum.

Außerdem lädt der überdachte Vorbereich ein, Veranstaltungen nach draußen zu verlegen, beispielsweise Agapen, aber auch größere Events lassen sich dort veranstalten. Denn vor Witterung geschützt mit direktem Zugang zur Küche eignet sich der Platz ausgezeichnet für Buffets. Das Bauwerk deckt alle Wünsche und Anforderungen, die von Seiten der Bauherren gestellt wurden, bestens ab und kann zum Austragungsort vieler unvergesslicher Stunden werden.