Anerkennungspreis
ÜbersichtZur Übersicht
Projekt jetzt teilen

HTL Mödling Bautechnik

|

5B HBTH

Revitalisierung eines Wasserturmes in Berndorf

Team 02 | 5B HBTH
Isabelle Maier, Jannik Kulovics
No items found.

Projekt­beschreibung

Die Diplomarbeit wurde über die Revitalisierung eines denkmalgeschützen Wasserturms in Berndorf verfasst. Eine Renovierung ist aufgrund des schlechten Zustandes des alten Wasserturms notwendig. Der Bereich rund um das Gebäude ist frei gestaltbar. Deswegen wurde entschieden, dass der Altbau mit einem modernen Zubau verbunden wird. Das ganze Gebäude wird als Restaurant und Bar geplant.

Den Verfassern war es wichtig, die Stadt Berndorf attraktiver zu machen. Die Umgebung und der Triesting–Fluss sollen gut mit dem Turm und dem Zubau harmonieren.

Im bestehenden Gebäude, im Erdgeschoss, wird der Empfang des Restaurants sein, über diesen kommt man in alle weiteren Gästebereiche. Weiters gibt es hier eine Ausstellungsmöglichkeit. Der runde Glasaufzug und die runde Treppe befinden sich ebenso im Turm.

Der Zubau im Erdgeschoss ist eine Ellipse rund um den Turm, in diesem wird das Restaurant geplant. Die Glasfassade an der Süd- und West-Seite bringt den Wasserturm zum Vorschein und ermöglicht die Einbindung der Natur. Um dem Turm ein modernes und stilvolles Aussehen zu verschaffen, wurde die Fassade im Erdgeschoss mit Eternit-Platten verkleidet. Ausgewählt wurden Großformat-Platten der Serie Carat mit der Farbe Rubin 7031. Die Fassadenplatten verfügen über eine Größe von 2510 x 1250 x 12 mm. Der Einsatz des Eternit-Produktes erwies sich als sehr sinnvoll, denn durch die HR-Beschichtung sind die Faserzementplatten gegen Verunreinigungen, Kratzer, Graffitis und Abfärben durch Witterungseinflüsse geschützt. Weiters ist der Gästebereich so offen wie möglich gestaltet. Die Terrasse an der Südseite schafft einen angenehmen Aufenthalt für Gäste im Sommer.

Das Obergeschoss des Bestandes beinhaltet eine Ausstellungsmöglichkeit, außerdem kommt man in die Bar. Der Neubau der Bar ist eine 360°-Pfosten-Riegel-Glas-Konstruktion. Sie ist ebenso elliptisch. Eine Terrasse ermöglicht einen 360°-Ausblick.

Das 2. Obergeschoss ist eine Vinothek. Hier können lokale Weinbauern ihren Wein ausstellen und verkaufen.

Im 3. Obergeschoss befindet sich die Ausstiegsstelle für den Flying Fox. Kinder können bis zu einer neu errichteten Plattform an der Brücke entlang eines Seils gleiten.

Im letzten zugänglichen Geschoss, dem 4. Obergeschoss werden neue, achteckige Fenster eingebaut. Somit wird ein guter Ausblick auf Berndorf und Umgebung          ermöglicht.

An der Triesting wird eine neue Bar errichtet. Ein barrierefreier Steg führt zur „Uferbar“. Diese steht direkt am Wasser, im Sommer können hier Getränke und Snacks bei angenehmer Atmosphäre konsumiert werden.

Im Garten an der Südseite wird ein Teich errichtet. Eine Zufahrtsstraße muss errichtet werden. Die Straße ist weit vom Gästebereich entfernt, um die Gäste nicht zu stören. Mitarbeiterparkplätze, Parkplätze für Gäste, Motorradabstellplätze und Fahrradabstellplätze stehen zur Verfügung. Ein neuer Uferweg wird außerdem gebaut.