2. Preis
ÜbersichtZur Übersicht
Projekt jetzt teilen

HTL Rankweil Bautechnik

|

5A HBTH

Wohnbau Mäder mit gemischter Nutzung

Team 02 | 5A HBTH
Katja Huber, Leonie Anna Knobel
No items found.

Projekt­beschreibung

Abmessungen der Module
Höhe: 100cm - 300cm
Breite: 5cm - 30cm
Stärke: 1cm
Farbe: grau

Bewässerung

Die Bewässerung wird durch das anfallende Regenwasser, das im Keller gesammelt wird, und wenn nötig durch beimischen von zusätzlichem Wasser, gewährleistet. Es wird mit Wasserleitungen mit einem Durchmesser von 2cm durch die äußere Betonwand vom Kellergeschoss zu den einzelnen Modulen geführt. Sensoren messen den Wasser- und PH- Gehalt der Erde. So kann die Wassermenge an jedes Modul individuell angepasst werden. Die Wasserleitungen mit einem Durchmesser von 1cm werden entlang der Winkel, die das Modul an der Betonwand befestigen, in das Modul geführt.

Pflanzenarten

Für die Begrünung der Nord - West, Ost und Nord Seite des Wohnbaus eignen sich besonders Pflanzen, die das Schattige bevorzugen. Zudem wurde darauf geachtet, dass die Pflanzen  einen niedrigen Pflegebedarf mit sich bringen. Die Pflanzen müssen einmal pro Jahr geschnitten werden. Die sieben verschiedenen Pflanzenarten werden durch die Module gemischt an der Fassade angebracht und verstärken so den verspielten Charakter des Gebäudes.

Aufbau

Die aus Eternit gefertigten Module werden in 50cm Abschnitten, durch Trennbleche aus verzinktem Stahlt, geteilt. Sie verhindern das absacken der Erde, die besonders bei höheren Modulen zu Problemen führen kann. Kleine Löcher in den Trennblechen gewährleisten die Wasserzufuhr zu den unteren Abteilen. Das Modul wird mit Erde befüllt, die an die Ansprüche der Pflanzen angepasst ist. Anschließend wird ein dünnes Fließ über die Erde gespannt. Es soll verhindern, dass die Erde herausfallen kann. Das Fließ wird an die Setzlinge der Pflanzen zugeschnitten, das heißt es besitzt überall dort ein Loch, wo eine Pflanze heranwachsen soll. Wenn nötig kann dann noch ein grobes Gi9er über das Fließ gespannt werden, damit sich die Pflanzen daran festhalten können.

Befestigung

Angebracht werden die Module mit Halfenschienen. Diese werden in die tragende und äußere Betonschicht einbetoniert. Für eine Befestigung aller Module werden die Halfenschienen zwischen dem Erdgeschoss und dem 1. Obergeschoss, zwischen dem 1. und 2. Obergeschoss und über dem 3. Obergeschoss über die gesamte Gebäudelänge angebracht. Dadurch kann man die Module in vertikaler Richtung verschieben. Die begrünten Module werden mit Winkeln in den Halfenschienen verankert. Die Eternit Schale wird dann über Stahlschienen durch Bolzen mit dem Winkel verbunden. Durch die Stahlschienen an der Eternitschale können die Module je nach Bedarf in horizontaler Richtung verschoben werden.