2. Preis
ÜbersichtZur Übersicht
Projekt jetzt teilen

HTL Mödling Innenarchitektur

|

3A HIHR

HP3-Fassade

Team 127 | 3A HIHR
Peter Lampl, Sebastian Eisel,Simon Fragner
No items found.

Projekt­beschreibung

Durch Falten und Zurechtbiegen der einzelnen Platten lässt sich eine Fassadenabdeckung formen, die der Form eines Hyperboloids ähnelt. Das Design ist so gestaltet, dass man es in alle vier Richtungen beliebig erweitern kann. Alle vier Variationen eines Modules lassen sich einfach durch Spiegeln der Ausgangsschablone herstellen. Die Schablone ist durch Zeichnen eines 3D–Modells genau geplant worden und kann beliebig skaliert werden, um größere oder kleinere Module herzustellen.

Aufgrund der einzigartigen Form eignet sich das Faltwerk nur schwer für andere Verwendungszwecke als den einer Fassade. Dennoch liegt ein Einsetzen, unter anderem als Dach oder als Deckenverkleidung, im Rahmen des Möglichen. Bei so einem Projekt gilt: „Wer nicht heraussticht, hat schon verloren.“ Wir haben uns gedacht, dass eine Fassade, so anders, so nicht der Norm und nicht dem Alltag entsprechend, sicher herausstechen wird.

Auf den finalen Entwurf sind wir erst nach vielen Versuchen gekommen. Angefangen mit der Grundidee war es klar, dass das Planen etwas komplizierter werden würde. Aber durch viel herumprobieren sind wir dann von einer Treppe, über eine Sitzgelegenheit, einer Spirale und einer Überdachung /Bushaltestelle schließlich bei unserem finalen Design einer Fassade gelandet.