1. Preis
ÜbersichtZur Übersicht
Projekt jetzt teilen

HTL Saalfelden Bautechnik

|

5A HBTH

Wildwasserzentrum Lofer

Team 11 | 5A HBTH
Marie Stainer
No items found.

Projekt­beschreibung

Wichtigste Intention war es, den spektakulären Flussabschnitt der Saalach als Hauptakteur wirken zu lassen. Daher war es naheliegend, den drei Hauptblickrichtungen eine maßgebende Rolle im Entwurf zukommen zu lassen. Um freie Sicht auf den gesamten Uferbereich zu gewährleisten, wurden drei Baukörper geschaffen, die alle eine definierte Funktion aufweisen und sich in die jeweilige Richtung hin öffnen.

So ist etwa der Bereich, der dem ortsansässigen Kajak Club unterliegt, flussaufwärts orientiert, um den den Start sowie das Ziel der Rennstrecke im Sichtfeld zu haben. Das Restaurant hingegen bildet den Mittelteil, von dem sich einem ein Rundumblick bietet. Informationen rund um das Wildwassereldorado können im öffentlichen Bereich, welcher flussabwärts gerichtet ist, eingeholt werden.

Durch die zwei Lichtbänder, die in den Ecken das gesamte Gebäude durchziehen, entsteht eine optische Trennung der Bereiche,welche gleichzeitig zahlreiche spannende Blickbeziehungen bietet und eine gewisse Transparenz schafft. Aufgrund der Situierung der Treppen, welche in Hangrichtung abfallen, wird der Durchblick in keinem Fall beeinträchtigt.

Für die Abschlüsse der Dachflächen und Terrassen wurde die Parallele zu den angrenzenden Bereichen aufgenommen. Dadurch wirkt die obere Ebene extrem dynamisch, obwohl in der Wahl der Dachform die Tradition berücksichtigt wurde und die Entscheidung auf die regionale und erprobte Dachform des Satteldachs fiel. Um den ökologischen Aspekt zu betonen, wird das obere Geschoß mit einer heimischen Lärchenschalung verkleidet.

Bei der Gestaltung der unteren Ebene wurde vor allem auf eines gesetzt - Zurückhaltung. Diese Ebene sollte nicht hervorstechen, sondern volle Funktionalität aufweisen und sich bestmöglich ins Gelände einfügen.

Das in Sichtbeton gehaltene Geschoss geht mittels Treppen und unterschiedlich hohen Ebenen aus Stahlbeton fließend in den Flussbereich über. Somit wird nicht nur der ideale Einstieg für Wildwassersportler geschaffen, sondern der gesamte Uferbereich aufgewertet.