ÜbersichtZur Übersicht
Projekt jetzt teilen

HTL Saalfelden Bautechnik

|

5A HBTH

Glamping Walchsee 02

Team 11 | 5A HBTH
Andreas Langreiter
No items found.

Projekt­beschreibung

ENTWURFSGEDANKEN

Der See als Kapital, umrundet vom Kaisergebirge. Ein Ort für Ruhe, Gelassenheit und vor allem Erholung. Errichtet werden soll ein „Glamping Resort“ mit dazugehörigem Restaurant und Spabereich in der Tiroler Gemeinde Walchsee. Der zu bebauende Bereich befindet sich am westlichen Seespitz des Sees und bietet ein imposantes, umgebendes Landschaftsbild. Die Anlage ist für 40 Personen konzipiert, die sich auf naturnahe zweier und vierer Wohneinheiten aufteilen. Neben dem uneingeschränkten Blick auf den See ist die ökonomisch nachhaltige Materialwahl als wichtigstes Entwurfskriterium behandelt worden.

TYP 1

Umgeben von massiven Holzwänden mit wenigen Einschnitten, öffnet sich an der seeorientierten Seite eine große Glasfront um einen perfekten Ausblick gewährleisten zu können. Die schmale Grundrisslösung bei den zweier Wohneinheiten bringt eine gewisse Tiefe in das Gebäude und erhält somit eine gewisse Spannung beim Durchschreiten. Im Erdgeschoß finden sich eine kleine Küche mit Essbereich, der Wohnbereich und ein großzügiges Bad mit Dusche. Ebenfalls besitzt das Gebäude eine Terrasse, welche durch die zurückgesetzte Fensterfront einen überdachten Bereich erhält. Aufgrund der wasseroberflächennahen Terrasse wird die Nähe zum See nochmals verkörpert. Das Obergeschoß beinhaltet den Schlafbereich, welcher durch einen Luftraum ins Erdgeschoß, einer Loggia und großen Dachflächenfenstern verfeinert wird.

TYP 2

Mit den ähnlichen Entwurfsgedanken wurde das zweite, größere Haus behandelt. Gleich wie bei den „zweier Einheiten“ sorgt eine große Glasfront und eine anliegende Terrasse für die Verbindung zwischen See und Mensch. Die zweigeschoßige Lösung bietet genügend Platz für 2 Schlafzimmer mit großzügigen Bädern. Im Erdgeschoß finden sich der Wohnbereich mit Küche und Essbereich. Weiters wurde ein Zimmer mit Ankleide und Bad im Erdgeschoß angeordnet. Mit einer Kragtreppe gelangt man ins Obergeschoß, wo sich das zweite Schlafzimmer öffnet. Zusätzlich kann eine Sauna im Obergeschoß genossen werden.

WELLNESS

Damit ein umfangreicher Luxus angeboten werden kann, soll zusätzlich ein großzügiger Wellnessbereich mit entsprechenden Massageräumen, Saunen und einen seenahen „Infinitypool“ errichtet werden. Wieder beruht der Grundriss auf einer schmalen Grundform, so können die Räumlichkeiten beim Durchschreiten erlebt und entdeckt werden. Großer Wert wurde auch auf die Sicht auf den See gelegt, welche direkt nach den Betreten des Wellnessbereichs gegeben ist.

HAUPTHAUS

Die interessante Dachform des Restaurants wurde nicht willkürlich gewählt, sondern soll das dahinterliegende Kaisergebirge wiederspiegeln. Mit dem Überlaufen auf ein begrüntes Flachdach soll der anliegende Nebenbereich sich den Landschaftsbild anpassen und unbetont bleiben. Die gewählte halbgeschossige Lösung wurde deswegen angeordnet, dass eine durchgehende Sicht auf den See gegeben ist. Weiters verstärken große Glasfassaden und eine umgebende Terrasse diese Absicht. Zur Beschattung sollen verschiedenförmige Sonnensegel verwendet werden.