ÜbersichtZur Übersicht
Projekt jetzt teilen

HTL Wien Bautechnik

|

3E HBT

Garten­pavillon

Team 01 | 3E HBT
Armin Salihovic, Benjamin Bosnjak
No items found.

Projekt­beschreibung

PAVILLON DER ZUSAMMENKUNFT

Unser Projekt ist ein Gebäude des Friedens. Es ist für jeden Bewohner der Wohnanlage verfügbar und ein Sammelort für klein und groß. Die Menschen können hier im Sommer viele verschiedene Dinge machen, welche viel Spaß bereiten. Das Ziel ist es die Bewohner der Anlagen miteinander zu verbinden. Es soll dafür sorgen das sich die Menschen besser kennenlernen und anfreunden. So wird mehr „Leben“ hineingebracht und nicht immer dieses klischeeartige Verhalten der Menschen.

Die Seile die zwischen den jeweiligen Jochen gespannt sind, werden als Bepflanzungs-Halterung genutzt. Über die Stützen können die Kletterpflanzen über das gesamte Gebäude wachsen. Dies bietet vor allem angenehme Kühle an warmen Sommertagen, jedoch ist es auch eine Beschäftigung für die Bewohner, denn sie können sich um die Pflanzen kümmern.

Die Farbe die wir uns ausgesucht haben, hat in erster Hinsicht etwas mit der Umgebung zu tun. Da wir hier von einer bepflanzten und grünen Umgebung sprechen, eignet sich Blau, als premier Farbe von Grün, perfekt. Es schafft einen Bezug zum Himmel und somit zu der Natur und der Freiheit. Ebenso lässt es das gesamte Bauwerk leichter wirken und es wirkt nicht so massiv.

Die Konstruktion ist sehr interessant und leicht gebaut. Das Gebäude verfügt über Stahlrohre, welche die Konstruktion bilden. Das Dach besteht aus Eternit-Dachplatten und hat eine Neigung von 35°. T-Profile verbinden die Stahlrohre mit der Deckenkonstruktion was wiederum einen unglaublichen dynamischen Übergang bildet. Die Stahlrohre haben einen Durchmesser von 12cm und eine Stärke von 6,5mm.

Das Gebäude hat die Eigenschaft seine Länge beliebig zu ändern. Jedes Abteil hat eine andere Funktion. Es ist möglich das Gebäude mit nur drei Abteilen auszubilden oder auch neun, je nachdem wie viele man benötigt. Prinzipiell geht es um die Flexibilität, man hat eine Fachwerks-Konstruktion die man in verschiedenen Abständen ansetzen kann. Genauso flexibel ist die Art der Eternit-Verkleidung, denn es ist möglich zum Beispiel nur das Dach zu decken oder auch nur die Wände.

Downloads

Plakat