ÜbersichtZur Übersicht
Projekt jetzt teilen

HTL Rankweil Bautechnik

|

5C HTBH

WA Unterlinden Wolfurt

Team 07 | 5C HBTH
Luca Bildstein, Alexander Feigl, David Knaus
No items found.

Projekt­beschreibung

Situation

Auf dem von Hefel Wohnbau zur Verfügung gestelltem Grundstück Unterlinden 9 in Wolfurt, soll eine neue Wohnanlage geplant werden. Durch die ideale Lage des Baugrundes nahe am Wolfurter Gemeindekern eignet sich dieses perfekt für unsere Arbeit. Durch große Glasfassaden und einen Gemeinschaftsraum soll die Wohnqualität der Bewohner verbessert werden. So entstehen schlussendlich 14 Wohneinheiten als Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen. Abschließend ermöglicht ein begrüntes Satteldach eine erhöhte Baunutzungszahl.

Konzeption

Für ein erfolgreiches Leitprojekt werden verschiedene Ideen und Konzepte der Vorentwurfsplanung vereint. Durch die Satteldächer ergeben sich spektakuläre Penthouse-Wohnungen,welche als 3- und 4-Zimmerwohnungen konzipiert sind. Im darunterliegenden Geschoss sind auf der Nordseite vier 2-Zimmerwohnungen und auf der Südseite zwei 3- und zwei 2-Zimmerwohnungen geplant. Weiters besitzen alle Einheiten der oberen Geschosse geräumige Balkone. Im Erdgeschoss wird die an der Straße liegende Fläche durch Nutzflächen verwertet, während im zweiten Objekt zwei 3-Zimmerwohnungen mit Privatgärten ihren Platz finden.

Realisation

Die Ausführung in Stahlbetonbauweise sorgt für einen Wiedererkennungswert der Wohnanlage und bringt für den Wohnbau geeignete positive Effekte mit sich. Dabei wird für eine modern wirkende und besonders pflegeleichte Fassade der harte Kern nach Außen verlegt. Das schlichte und gleichmäßige Design wird durch die Brüstung der auskragenden Balkone unterbrochen, welche sich durch die puristische Optik des Cortenstahl auszeichnet und somit einen Kontrast zum schlichten Beton bildet. In Kombination mit einem Brettsperrholz-Massivdach und einer Dachbegrünung sorgt dies für eine maximale Effizienz und Nachhaltigkeit in der Materialwahl.

GREEN-HOUSINGSYSTEM

Konzeption

Die Grundidee entspringt aus dem einfachen Gedanken sämtliche Bestandsgebäude nachträglich zu begrünen. Dies muss mithilfe von Eternit möglichst einfach, zeit- und materialsparend geschehen. Ziel ist es,Städte zu renaturalisieren, es muss eine "Green City" geschaffen werden. Das aus der Grundidee geschaffene Produkte muss sowohl bei Dächern, vor allem bei Satteldächern als auch bei Wänden, einer sogenannten "GreenWall", zur Anwendung kommen.

Realisation

Das Green-Housing System bietet eine ideale Möglichkeit für eine nachträgliche Begrünung von Satteldächern. Das 1200 x 1310 mm breite Modul besteht aus einzelnen Mustern an gleichseitigen Sechsecken, gefertigt aus Eternit Faserzement. Mit einer Seitenlänge von 150 mm der einzelnen Muster ergibt sich ein leicht einsetzbares Maß für skalierbare Elemente. Die gegossene Tragform wird mit Erde gefüllt und mit "externerBegrünung" versehen und kann anschließend Modul für Modul mittels Hebewerkzeugen direkt auf die Dachziegel des bestehenden Daches gebracht werden. Die Ziegel werden als wasserführende Schicht verwendetet und somit werden alte Ressourcen genutzt. Die einzelnen Module greifen durch ihre einzigartige Form ineinander und müssen nur noch gegen das Abrutschen durch vorgesehene Dachhaken gesichert werden, die bereits bei Solarpaneelen ihre Anwendung finden. Dies ermöglicht eine rasche Montage.